Aus Bewegungen und Parteien

10.06.2010: Wir haben leider eine schlechte Nachricht: Das geplante 4. Kulturpolitische Forum der DKP in Nürnberg muss abgesagt werden.

Zu ihren kulturpolitischen Foren lädt die DKP seit 2004 in zweijährigem Abstand KünstlerInnen, Kulturschaffende und andere Interessierte ein, um aktuelle Probleme und Fragestellungen im Kunst- und Kulturbereich im Zeitalter des Neoliberalismus zu erörtern. Das vierte Kulturforum der DKP findet vom 25.-27.6.2010 in Nürnberg statt. Es steht unter dem Motto „Kultur in der Krise?“.

Der doppelte Wortsinn ist nicht zufällig gewählt. Tatsächlich geht es zum einen um eine Fortsetzung der Diskussion der letzten Kulturforen, welche Auswirkungen die Krise in den letzten Jahren auf die Kultur hierzulande hatte und hat. Gleichzeitig geht es auch um eine Bestandsaufnahme der materiellen und künstlerischen Möglichkeiten für Kulturschaffende. Und vor dem Hintergrund des drohenden kulturellen Kahlschlages in vielen Städten geht es bei der diesjährigen Konferenz vor allem um Ansatzpunkte und Formen des Widerstands.

Die Eröffnung des Kulturforums findet am Freitag, 24.6.2010 im Nürnberger Nachbarschaftshaus Gostenhof mit dem Film „Schrei im Dezember“ (Protestbewegung in Athen 2008) des Laika-Verlages statt. Der Verlagsleiter Karl Heinz Dellwo wird anwesend sein.

Am Samstag sind Eingangsstatements von Friedrich Kullmann (Barbarei der Alltagskultur), Dietmar Dath (Massenkultur und Glotze), Workshops zu den Themen „Verwüstung der Begriffe“ (Dr. Sabine Schiffer), „Unruhe stiften“ (Friedrich Kullmann und Werner Lutz), „Popkultur“ (Reinhard Jellen) und eine Bildbetrachtung von Werken kubanischer Künstler (Hermann Kopp).

Das traditionelle Konzert „Nürnberg hört rot“ findet abends im K4 mit Rotdorn, Jane Zahn + Rote Kapelle, Oktoberrot aus Berlin und der Rockkabarett-Gruppe Ruam aus Regensburg statt.

Am Sonntag Vormittag wird ein Vertreter der kubanischen Botschaft zu Gast sein. Im Zentrum steht das Thema „Wie reagiert kubanische Kunst auf die Weltwirtschaftskrise“.

Nähere Infos unter http://www.dkp-online.de/kulturforum/.

Anmeldungen sind möglich bei Werner Lutz, Nägelsbachstr. 53, 91052 Erlangen, mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Einladungmarxli 10Jahre 1

Wir laden alle Genossinnen und Genossen, Freundinnen und Freunde der marxistischen linken ein, gemeinsam 10 Jahre marxistische linke zu feiern - und mit Ingar Solty über das Ergebnis der EU-Wahl und die Herausforderungen für marxistische Kräfte zu diskutieren.
Damit wir besser planen können, bitten wir um baldige Anmeldung: marxistischelinke.sh@t-online.de
zum Text hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Farkha Festival Komitee ruft zu Spenden für die Solidaritätsarbeit in Gaza auf

CfD communist solidarity dt
zum Text hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

Farkha2023 21 Buehnentranspi

Farkha-Festival 2024 abgesagt.
Wegen Völkermord in Gaza und Staatsterror und Siedlergewalt im Westjordanland.
hier geht es weiter zum Text


 

UNRWA Gazakrieg Essenausgabe

UNRWA Nothilfeaufruf für Gaza
Vereint in Menschlichkeit, vereint in Aktion

Mehr als 2 Millionen Menschen, darunter 1,7 Millionen Palästina-Flüchtlinge, zahlen den verheerenden Preis für die Eskalation im Gazastreifen.
Zivilisten sterben, während die Welt zusieht. Die Luftangriffe gehen weiter. Familien werden massenweise vertrieben. Lebensrettende Hilfsgüter gehen zur Neige. Der Zugang für humanitäre Hilfe wird nach wie vor verweigert.
Unter diesen Umständen sind Hunderttausende von Vertriebenen in UNRWA-Schulen untergebracht. Tausende unserer humanitären Helfer sind vor Ort, um Hilfe zu leisten, aber Nahrungsmittel, Wasser und andere lebenswichtige Güter werden bald aufgebraucht sein.
Das UNRWA fordert den sofortigen Zugang zu humanitärer Hilfe und die Bereitstellung von Nahrungsmitteln und anderen Hilfsgütern für bedürftige Palästina-Flüchtlinge.
Dies ist ein Moment, der zum Handeln auffordert. Lassen Sie uns gemeinsam für die Menschlichkeit eintreten und denjenigen, die es am meisten brauchen, die dringend benötigte Hilfe bringen.

Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge

Spenden: https://donate.unrwa.org/gaza/~my-donation


 

EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.