Analysen

KKE_Wahlkampf_Attika09.06.2012: 58 Kommunistische und Arbeiterparteien nahmen am 21. Internationalen Seminar der Partei der Arbeit Belgiens vom 18.bis 20.Mai 2012 in Brüssel teil. Die Delegierten diskutierten ihre Erfahrungen und Sichtweisen zum Thema "Die aktuellen Aufgaben der Kommunisten und der Kampf für Sozialismus". Wir dokumentieren den Beitrag von Kyrillos Papastavrou, Mitglied des Zentralkomitees der griechischen Kommunistischen Partei, KKE, in deutscher Übersetzung. Seine Analyse und politische Schlussfolgerungen für die politische Arbeit unterscheiden sich stark vom Redebeitrag von Heinz Stehr, der für die Deutsche Kommunistische Partei, DKP, gesprochen hat.

Kyrillos Papastavrou sieht die materiellen Voraussetzungen für eine sozialistische Revolution in Griechenland gegeben. Er argumentiert gegen die strategische Orientierung der DKP, die unter den konkreten Bedingungen des heutigen Kapitalismus es für notwendig hält, den Kampf um Übergangsformen zu führen, die den Weg zum Sozialismus ebnen. Mehr noch, er wirft der DKP vor, damit "die Vorbereitung und die Organisation der Arbeiterklasse auf ernste Klassenauseinandersetzungen" zu verhindern. Daraus ergibt sich auch eine andere Haltung der KKE zum Kampf um Reformen und zur Bündnispolitik und zur Aktionseinheit.

Kyrillos Papastavrou führt aus: "Die Kommunisten müssen ebenso auf eine mögliche Verschärfung der zwischen-imperialistischen Widersprüche vorbereitet sein, auf die Möglichkeit regionaler imperialistischer Kriege, wodurch sie der Verschärfung des Klassenkampfes Triebkräfte verschaffen können und der Austritt aus dem Krieg mit dem Kampf für die Macht der Arbeiterklasse verbunden werden kann." Wenn diese Analyse zutrifft, müssten dann aber nicht erst recht die Aussagen von Dimitroff auf dem 7. Weltkongress der Komintern über die "Die Einheitsfront der Arbeiterklasse gegen den Faschismus" gelten? Gerade die deutschen Kommunisten haben hier eine große Verantwortung, dass die Erfahrungen der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung nicht in Vergessenheit geraten. Die DKP hat in ihrem Programm die richtigen politischen Schlussfolgerungen gezogen.

Übersetzung: hth      Foto: KKE

Im Anhang:
Rede der KKE in deutscher Übersetzung
Rede Heinz Stehr, DKP

Einladungmarxli 10Jahre 1

Wir laden alle Genossinnen und Genossen, Freundinnen und Freunde der marxistischen linken ein, gemeinsam 10 Jahre marxistische linke zu feiern - und mit Ingar Solty über das Ergebnis der EU-Wahl und die Herausforderungen für marxistische Kräfte zu diskutieren.
Damit wir besser planen können, bitten wir um baldige Anmeldung: marxistischelinke.sh@t-online.de
zum Text hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Farkha Festival Komitee ruft zu Spenden für die Solidaritätsarbeit in Gaza auf

CfD communist solidarity dt
zum Text hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

Farkha2023 21 Buehnentranspi

Farkha-Festival 2024 abgesagt.
Wegen Völkermord in Gaza und Staatsterror und Siedlergewalt im Westjordanland.
hier geht es weiter zum Text


 

UNRWA Gazakrieg Essenausgabe

UNRWA Nothilfeaufruf für Gaza
Vereint in Menschlichkeit, vereint in Aktion

Mehr als 2 Millionen Menschen, darunter 1,7 Millionen Palästina-Flüchtlinge, zahlen den verheerenden Preis für die Eskalation im Gazastreifen.
Zivilisten sterben, während die Welt zusieht. Die Luftangriffe gehen weiter. Familien werden massenweise vertrieben. Lebensrettende Hilfsgüter gehen zur Neige. Der Zugang für humanitäre Hilfe wird nach wie vor verweigert.
Unter diesen Umständen sind Hunderttausende von Vertriebenen in UNRWA-Schulen untergebracht. Tausende unserer humanitären Helfer sind vor Ort, um Hilfe zu leisten, aber Nahrungsmittel, Wasser und andere lebenswichtige Güter werden bald aufgebraucht sein.
Das UNRWA fordert den sofortigen Zugang zu humanitärer Hilfe und die Bereitstellung von Nahrungsmitteln und anderen Hilfsgütern für bedürftige Palästina-Flüchtlinge.
Dies ist ein Moment, der zum Handeln auffordert. Lassen Sie uns gemeinsam für die Menschlichkeit eintreten und denjenigen, die es am meisten brauchen, die dringend benötigte Hilfe bringen.

Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge

Spenden: https://donate.unrwa.org/gaza/~my-donation


 

EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.