Literatur und Kunst

Hommage_fuer_Mikis_Theodorakis_HH_01041203.04.2012: Mehrere Zugaben, frenetischer Beifall- das gut gefüllte Hamburger Schauspielhaus erlebte eine hochpolitische, künstlerisch ausstrahlende Hommage für Mikis Theodorakis und Griechenland. Rolf Becker- Theater- und Filmschauspieler, Rezitator, Julia Schilinski- eine Sängerin mit einem vielfältigen Repertoire, Gerhard Folkerts, Komponist, Konzertpianist und Theodorakiskenner- gestalten mit der Hamburger Singakademie ein 2stündiges Programm, das keinen unberührt ließ. Zum Programm gehören die historischen Bezüge, vor allem aus der Zeit des Bürgerkriegs, der Kampf das faschistische Obristenregime, und der aktuelle Kampf für die Zukunft des Landes und der Menschen.-gegen Demütigung, Sozial-und Demokratieabbau.

Die Texte des Nobelpreisträgers und Kommunisten Jannis Ritsos und Lieder von Mikis Theodorakis vermitteln vielfältige Erkenntnisse und schaffen Begeisterung -sie bewegen bis in die Zehenspitzen.

Manolos Glesos, der in der Zeit der faschistischen Okkupation die Hakenkreuzfahne von der Akropolis entfernte, hat zusammen mit Mikis Theodorakis 2011 einen Aufruf verfasst. Rolf Becker trug diesen Aufruf zum Widerstand, zum Internationalismus und zum Handeln für eine bessere Zukunft, so vor das es  lang anhaltenden Beifall gab.

Gerhart Folkerts Klavierbegleitung ließen die Theodorakis-Lieder gesungen von Julia Schilinski außerordentlich wirken und erzeugten eine entsprechende Begeisterung im Publikum. Der Chor Hamburger Singakademie bereicherte die musikalische Darstellung. Viele Lieder sind inzwischen international bekannte Hymnen.

Der Buchautor Eberhard Rundholz las aus seinen Texten, seine Aussagen sind eine überzeugende Anklage gegen die Mächtigen des Internationalen Finanzkapitals und der Bourgeoise Griechenlands, die sich am wachsenden Elend bereichern. Besonders perfide sind die wahnsinnigen Rüstungskosten, an denen vor allem die deutsche Rüstungsindustrie verdient. Es bewahrheitet sich erneut die Feststellung von Karl Marx das es bei entsprechenden Profiterwartungen kein Verbrechen gibt  das vom Kapital ausgeschlossen wird.

Dieser Sonntagvormittag hat Mut gemacht zum notwendigen Kämpfen!

Text/Foto: Heinz Stehr

Logo Ratschlag marxistische Politik

Ratschlag marxistische Politik:

Gewerkschaften zwischen Integration und Klassenkampf

Samstag, 20. April 2024, 11:00 Uhr bis 16:30 Uhr
in Frankfurt am Main

Es referieren:
Nicole Mayer-Ahuja, Professorin für Soziologie, Uni Göttingen
Frank Deppe, emer. Professor für Politikwissenschaft, Marburg

Zu diesem Ratschlag laden ein:
Bettina Jürgensen, Frank Deppe, Heinz Bierbaum, Heinz Stehr, Ingar Solty

Anmeldung aufgrund begrenzter Raumkapazität bis spätestens 13.04.24 erforderlich unter:
marxlink-muc@t-online.de

++++++++++++++++++++++++++++++++

UNRWA Gazakrieg Essenausgabe

UNRWA Nothilfeaufruf für Gaza
Vereint in Menschlichkeit, vereint in Aktion

Mehr als 2 Millionen Menschen, darunter 1,7 Millionen Palästina-Flüchtlinge, zahlen den verheerenden Preis für die Eskalation im Gazastreifen.
Zivilisten sterben, während die Welt zusieht. Die Luftangriffe gehen weiter. Familien werden massenweise vertrieben. Lebensrettende Hilfsgüter gehen zur Neige. Der Zugang für humanitäre Hilfe wird nach wie vor verweigert.
Unter diesen Umständen sind Hunderttausende von Vertriebenen in UNRWA-Schulen untergebracht. Tausende unserer humanitären Helfer sind vor Ort, um Hilfe zu leisten, aber Nahrungsmittel, Wasser und andere lebenswichtige Güter werden bald aufgebraucht sein.
Das UNRWA fordert den sofortigen Zugang zu humanitärer Hilfe und die Bereitstellung von Nahrungsmitteln und anderen Hilfsgütern für bedürftige Palästina-Flüchtlinge.
Dies ist ein Moment, der zum Handeln auffordert. Lassen Sie uns gemeinsam für die Menschlichkeit eintreten und denjenigen, die es am meisten brauchen, die dringend benötigte Hilfe bringen.

Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge

Hier spenden: https://donate.unrwa.org/gaza/~my-donation

UNRWA Gazakrieg Uebersicht 2024 01 03

++++++++++++++++++++++++++++++++

EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.