Europa
Tools
PDF

13.10.2011: Die Partei der Europäischen Linken hat von ihrer Vorstandstagung am vergangenen Wochenende zur Unterstützung der Mobilisierungen für den 15. Oktober aufgerufen. Wir dokumentieren den Aufruf:

Lasst uns am 15. Oktober für ein Europa mit mehr Demokratie, Solidarität und sozialer Wohlfahrt mobilisieren

Der Kampf gegen die von den europäischen Regierungen angenommenen Sparmaßnahmen baut einen wachsenden Widerstand überall in Europa auf, der an Stärke und gesellschaftlicher Unterstützung gewinnt. Diese Sparmaßnahmen bestehen in Kürzungen von Löhnen, von öffentlichen Diensten, der Steigerung der Steuern, die von den unteren Klassen der Gesellschaft bezahlt werden, Demontage von Dienstleistungen wie Bildung oder Gesundheitssystem.


Unter denjenigen, in dieser Situation für eine soziale und politische Alternative kämpfen, sind wir, die Europäische Linke, wie auch die Bewegung "Nehmt die Plätze" am meisten bekannt als "Empörte". Diese Bewegung hat einen Raum der tiefen Kritik am gegenwärtigen - in Europa vorherrschenden - politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Modell eröffnet. Sie kritisiert nicht nur das System der repräsentativen Demokratie, sondern fördert auch alle Arten öffentlicher Proteste; sie ist im Stande, dies offen in der Öffentlichkeit zu tun; sie richtet den Druck gegen jene Einrichtungen und politische Kräfte, die die Sparbeschlüsse auf allen Ebenen - Arbeit, sozial oder politisch -  treffen. Diese Bewegung richtet den öffentlichen Protest auch gegen ungerechte wirtschaftliche Entscheidungen von Unternehmen oder Banken sowie auch gegen Entscheidung der Justiz, die z.B. mit Räumungen gegen das Recht auf Wohnen verstößt.

Am 19. Juni fanden riesige Demonstrationen in Europa gegen den Euro-Pakt statt, gegen die so genannte Wirtschaftsregierung und gegen neue Schritte zu einer autoritären EU, die die Volkssouveränität  untergräbt. Diese Demonstrationen zeigten die europäische Dimension des Kampfes gegen die Macht der Märkte. An diesem Wochenende kommen die Märsche von Empörten, geführt von den Demonstrierenden aus Spanien, in Brüssel an, um gegen die Sparpolitik und undemokratische Maßnahmen der EU zu protestieren.

Im Manifest der Europäischen Linken (EL), im Juli in Trevi beschlossen, sagen wir, dass es ein dringendes Verlangen nach einer europäischen Alternative gibt, was sich auch ausdrückt in den großen Protesten der "Nehmt die Plätze" Bewegung in Spanien, Griechenland und überall in Europa. Als Partei der Europäischen Linken erklären wir unsere volle Unterstützung für die großen Mobilisierungen für den 15. Oktober an verschiedenen Plätzen Europas, und bitten die Parteien, die der EL angehören, dasselbe zu machen, wenn diese Mobilisierungen in ihren Ländern stattfinden. Wir rufen alle Bürger auf, sich diesem europäischen Protesttag anzuschließen.

Für die EL ist es von höchster Bedeutung, dass die ganze Gesellschaft an dieser Mobilisierung teilnimmt, Deshalb rufen wir all diejenigen auf, die durch die Krise betroffen sind, sich den Protesten anzuschließen, um die Kraft des Europas der Bürger gegenüber dem Europa der Märkte zu zeigen.

Wir denken, dass es in diesem Moment unsere Aufgabe ist, zur Stärkung der Protestbewegung überall in Europa beizutragen, um dadurch zum Aufbau der erforderlichen Alternative beizutragen, nach der die Krise des kapitalistischen Systems drängt.

Von diesem Gesichtspunkt aus rufen wir alle Parteien, die der EL angehören, auf, in den betroffenen Ländern die Mobilisierungen für den15. Oktober zu unterstützen; immer mit der vollen Respektierung der Autonomie der "Empörten" Bewegung.

Diese kämpft auch gegen dieselben ungerechten Maßnahmen, die von den Regierungen und Europäischen Institutionen ergriffen werden, gegen die Sparmaßnahmen und gegen andere Maßnahmen zur Privatisierung der öffentlichen Dienste, und sie kämpft auch für eine wirtschaftliche Alternative und soziale Maßnahmen, die fähig sind, die Bedürfnisse der Menschen zu befriedigen und die öffentliche Kontrolle des Banken- und Finanzsystems auszuüben. Das heißt zu Gunsten eines anderen, demokratischen und sozialen Europas, das in Solidarität und zum Schutz der Umwelt handelt.

Partei der Europäischen Linken
Paris, am 8. Oktober 2011

 

foto: ilu sanchez

Globale Gerechtigkeit statt G7 –
Klima schützen statt aufrüsten

Logo G7 Proteste2022Infos hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

Demokratie und Sozialstaat bewahren -
Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!

Logo Der Appell 1hier unterzeichnen: https://derappell.de/

++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kommentar

Am vergangenen Freitag haben wir Melike Akbaş begraben.

Am vergangenen Freitag haben wir Melike Akbaş begraben.

22.06.2022: Am vergangenen Freitag haben wir Melike Akbaş in München begraben. Sie wurde nur 15 Jahre alt. Gestorben ist sie auf der Flucht in ein besseres Leben. Ihr Wunsch war es hier zu studieren. Als sie nach tausend...

weiterlesen

Im Interview

Walter Baier: »Wir dürfen uns nicht in die Kriegslogik hineinziehen lassen«

Walter Baier: »Wir dürfen uns nicht in die Kriegslogik hineinziehen lassen«

17.06.2022: Unter dem Titel »An alle Zivilist*innen« ist gerade ein von Walter Baier und Marlene Streeruwitz verfasster Friedensbrief erschienen. Der Brief kann unter www.friedensbrief.at auch öffentlich unterschrieben wer...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

Die Waffen nieder! Nein zum Krieg!  

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine  

Mit dem barbarischen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist etwas passiert, das wir nicht für möglic...

weiterlesen

Videos

Norman Paech: Die Globalen Regeln der NATO – und wo bleibt das Völkerrecht?

Norman Paech: Die Globalen Regeln der NATO – und wo bleibt das Völkerrecht?

29.05.2022: In seinem Beitrag beim Kongress "Ohne NATO leben – Ideen zum Frieden" am 21. Mai 2022 erschließt Norman Paech bislang kaum bekannte bzw. wenig beachtete Einschätzungen und Urteile – bis zu seinem verblüffende...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.