Europa
Tools
PDF

23.05.2011: "Die rechte Volkspartei PP gewinnt, Niederlage für die Sozialistische Partei PSOE, die Vereinte Linke IU verbessert ihre Ergebnisse", heißt es in einer ersten Mitteilung der Kommunistischen Partei Spaniens PCE zu den Wahlen vom Sonntag. Und weiter: "Die IU erzielt ein gutes Ergebnis, erobert eine Menge von Mandaten in Stadträten und in Regionalparlamenten zurück und wird mit sieben Prozent die drittstärkste politische Kraft in Spanien." Die IU hat in allen mittleren und größeren Städten und in nahezu allen Regionen dazu gewonnen; aber Córdoba - wo die Linke seit dem Ende der Franco-Diktatur regierte - verloren.

Cayo Lara, Bundeskoordinator der IU, wertet die Wahlergebnisse als Ausdruck der "Wachstumstendenz" der Vereinigten Linken. 58 Bürgermeisterämter wurden mit absoluter Mehrheit und 53 mit relativer Mehrheit gewonnen.  In den Regionalparlamenten von Aragonien wurden vier anstatt bisher einem Mandat erobert, in Valencia von drei auf fünf erhöht, in Madrid von 11 auf 13 und Navarra von zwei auf drei. In Kastilien und León wurde je ein Abgeordnetensitz zurückgewonnen und und in Estremadura drei Abgeordnete.

Gewinner der Wahl wurde aber die PP mit 37 Prozent, während die Sozialistische Partei auf 27 Prozent zurückfällt und alle Regionalregierungen verliert - mit Ausnahme der Extremadura, wo sie mit Hilfe der IU die Regierung halten könnte.

Die Wahl fand in einer Zeit der Krise statt, mit der höchsten Erwerbslosenrate in der Europäischen Union und einer untragbaren Jugendarbeitslosigkeit. Dies sind auch die Gründe für die soziale Bewegung des 15. Mai, die sich "Democracia real Ya!" (Echte Demokratie - Jetzt!) nennt, mit Zig-Tausenden junger Menschen , die öffentliche Plätze besetzen und so gegen die Abwälzung der Krise auf die Bevölkerung protestieren. Sie prangern das korrupte spanische Parteiensystem an und fordern eine echte Demokratie zur Lösung der Krise.

 

Cayo Lara forderte vor den nächsten Wahlen eine Reform des ungerechten und undemokratischen Wahlrechts, ansonsten würden auch die "nächsten Wahlen ein Betrug an der Demokratie".

txt: lm

Globale Gerechtigkeit statt G7 –
Klima schützen statt aufrüsten

Logo G7 Proteste2022Infos hier
++++++++++++++++++++++++++++++++

Demokratie und Sozialstaat bewahren -
Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!

Logo Der Appell 1hier unterzeichnen: https://derappell.de/

++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kommentar

Am vergangenen Freitag haben wir Melike Akbaş begraben.

Am vergangenen Freitag haben wir Melike Akbaş begraben.

22.06.2022: Am vergangenen Freitag haben wir Melike Akbaş in München begraben. Sie wurde nur 15 Jahre alt. Gestorben ist sie auf der Flucht in ein besseres Leben. Ihr Wunsch war es hier zu studieren. Als sie nach tausend...

weiterlesen

Im Interview

Walter Baier: »Wir dürfen uns nicht in die Kriegslogik hineinziehen lassen«

Walter Baier: »Wir dürfen uns nicht in die Kriegslogik hineinziehen lassen«

17.06.2022: Unter dem Titel »An alle Zivilist*innen« ist gerade ein von Walter Baier und Marlene Streeruwitz verfasster Friedensbrief erschienen. Der Brief kann unter www.friedensbrief.at auch öffentlich unterschrieben wer...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine

Die Waffen nieder! Nein zum Krieg!  

marxistische linke zum Krieg Russlands gegen die Ukraine  

Mit dem barbarischen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist etwas passiert, das wir nicht für möglic...

weiterlesen

Videos

Norman Paech: Die Globalen Regeln der NATO – und wo bleibt das Völkerrecht?

Norman Paech: Die Globalen Regeln der NATO – und wo bleibt das Völkerrecht?

29.05.2022: In seinem Beitrag beim Kongress "Ohne NATO leben – Ideen zum Frieden" am 21. Mai 2022 erschließt Norman Paech bislang kaum bekannte bzw. wenig beachtete Einschätzungen und Urteile – bis zu seinem verblüffende...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.