marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken
Tools
PDF

Jacinto SuarezAm Donnerstag, 2. April, ist Jacinto Suárez Espinoza, ein historischer Kämpfer der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront FSLN, im Alter von 73 Jahren verstorben. Die marxistische linke hat der Botschafterin der Republik Nicaragua in Berlin, Tatiana Garcia, zum Tod von Jacinto Suárez Espinoza ihr Beileid ausgesprochen.

 


Jacinto Suárez Espinoza schloss sich im Jahr 1963 bereits als Jugendlicher der von Carlos Fonseca zwei Jahre zuvor gegründeten Frente Sandinista de Liberación Nacional an, um gegen die Diktatur der Familie von Somoza zu kämpfen.

1967 wurde er bei einer Operation gefangen genommen und mehr als sieben Jahre lang in den Kerkern der Somoza-Diktatur gefoltert.

In seiner Biographie schreibt Jacinto Suárez: "Ich gehöre einer ganz speziellen Generation in der Geschichte Nicaraguas an, die, wie alle Generationen, ihr eigenes Schicksal und ihre eigene Geschichte hat. Die Generation der 1960er Jahre nimmt den ehrenvollen Platz ein, die von der vorhergehenden Generation gegründete Sandinistische Nationale Befreiungsfront geschmiedet zu haben."

Nach dem Triumph der Sandinistischen Revolution am 19. Juli 1979 übernahm Jacinto Suárez verschiedene Aufgaben in der Regierung und im Auswärtigen Dienst, war Abgeordneter der Nationalversammlung und Präsident der Kommission für internationale Beziehungen und Integration der Nationalversammlung von Nicaragua. In der FSLN übte er bis zu seinem Ableben die Funktion des Sekretärs für Internationale Beziehungen aus.

Die marxistische linke hat der Botschafterin der Republik Nicaragua in Berlin, Tatiana Garcia, zum Tod von Jacinto Suárez Espinoza ihr Beileid ausgesprochen.

 

Estimada Embajadora de la República de Nicaragua Tatiana Daniela García Silva

Nuestras sinceras condolencias por el fallecimiento del Compañero Jacinto Suárez Espinoza. Hagamos extensivas estas condolencias al FSLN, a la familia de Jacinto y a todo el pueblo nicaragüense.

Jacinto fue un extraordinario hombre que dio su vida por la defensa de la libertad en Nicaragua y en toda Latinoamérica. Lo hizo sobre el terreno de batalla y después de la victoria lo siguió haciendo con su experimentada capacidad en el ámbito de las Relaciones Internacionales. El legado de Jacinto Suárez continuará siempre iluminando el camino revolucionario a seguir.

Me alegro mucho de haber conocido a Jacinto en persona.

Con los más cálidos saludos de solidaridad

Leo Mayer
marxistische linke | izquierda marxista

Videos

Kurze Geschichte von Moria

Kurze Geschichte von Moria

Video von Joko & Klaas 

Am 8. September 2020 ist ein Feuer in Moria ausgebrochen. Seit dem Feuer haben sich für die dort untergebrachten 13.000 Menschen die ohnehin schon schrecklichen, unwürdigen Lebensumstände ...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.