Frankfurt/Main

Kontakt zur marxistischen linken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

marxli logo-fahneAm Dienstag den 22.11.16 um 17:00 Uhr im DGB Haus Frankfurt (Wilhelm-Lueschner-Straße 69-77)  wollen wir uns die Ausstellung "Vergessene Geschichte  - Berufsverbote - Politische Verfolgung in der Bundesrepublik Deutschland" ansehen. Anschließend treffen wir uns zum politischen Dämmerschoppen im DGB Jugendclub. 

Weiterlesen: Vergessene Geschichte - Berufsverbote - Politische Verfolgung in der Bundesrepublik Deutschland

Logo-DIE-LINKE-HeddernheimAuf der gutbesuchten 55. Informations- und Diskussionsveranstaltung der Partei DIE LINKE. HEDDERNHEIM NIEDERURSEL, am Dienstag, 08. November 2016, ging Otto Wagner vom Verein marxistische linke e.V. im Gespräch mit vielen Teilnehmer*innen auf die Ursachen, Folgen und Klasseninteressen der Fluchtbewegung ein.

Weiterlesen: 'Wir schaffen das.' - Aber wer ist 'Wir'? Ursachen, Folgen und Klasseninteressen der Fluchtbewegung

Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zur Roten Runde:

Der neue Rechtspopulismus
Wie agieren wir als Linke im Betrieb und in den Gewerkschaften?

Darüber wollen wir u.a. anhand der Thesen von Klaus Dörre diskutieren

Dienstag, den 25.10.16
18:00 – 20.00 Uhr
DGB Haus Frankfurt a.M., Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Clubraum 2

Weiterlesen: Einladung zum 25.10.16 - Der neue Rechtspopulismus

Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zur Roten Runde:

Perspektiven linker Bewegungen und Initiativen
„Netzwerk Ökosozialismus“
ein Bericht von der ATTAC Sommerakademie 2016

Dienstag den 27.09.16
18:00 – 20.00 Uhr
DGB Haus Frankfurt a.M.
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Clubraum 2

Wissen…
Wie hängen globale Armut, Umweltzerstörung, Flucht und Migration mit unserem Wirtschaftssystem zusammen? Wie könnten Lösungsstrategien aussehen, um das Wirtschaften auf Kosten von Armen, Schwächeren und Umwelt wirksam zu beenden? Wo wollen und können wir ansetzen, um diese Lösungswege umzusetzen?

Strategie…
Die Globalisierung der Wirtschaft schafft zwar viele Gewinner_innen, aber noch mehr Opfer. Umweltkatastrophen nehmen zu, die Kluft zwischen Arm und Reich wird ständig größer, überall wächst die Angst vor globaler Konkurrenz und die Spirale nach unten dreht sich immer schneller. abzulehnen, sondern darum, Kritik zu üben, auf Probleme aufmerksam zu machen und alternative Strategien aufzuzeigen.

Mehr Infos über die ATTAC Sommerakademie 2016

Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zum Thema:

Ursachen der Flucht - Krieg, Armut, Umweltkatastrophe oder: der globale Kapitalismus

Referent: Conrad Schuhler, Leiter des Instituts für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung (isw) München.

Montag den 20.06.16, 19:30 Uhr
CLUBS VOLTAIRE FRANKFURT
KLEINE HOCHSTRASSE 5
2. Stock oder Kneipe

Eine gemeinsame Veranstaltung von:
Club Voltaire, Linkes Forum Frankfurt, Rosa-Luxemburg-Stiftung, marxistische linke Frankfurt

Weiterlesen: Einladung zum 20.06.16 - Ursachen der Flucht - Krieg, Armut, Umweltkatastrophe oder: der globale...

Die marxistische linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein zum Thema:

Auswertung der Kommunalwahlen in Hessen - Perspektiven und Aufgaben linker Politik und Bewegungen

Dienstag den 29.03.16
18:00 – 20.00 Uhr
DGB Haus Frankfurt a.M.
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Clubraum 2

Auseinandersetzung mit der AFD* , Flüchtlings- und Migrationspolitik, Wohnungsbau- und Sozialpolitik, Umverteilungspolitik, Kampf für Frieden und Abrüstung ….

„Die LINKE kann Erfolg haben, wenn sie die Benachteiligten von sich überzeugt, indem sie alles daransetzt, die Verhältnisse grundlegend zu verändern. Wird sie dagegen als Folge ihrer politischen Praxis zum Elitekartell gezählt (so möglicherweise, weil sie in einer Koalition mitregiert), werden die NichtwählerInnen, die vom Elitekartell Enttäuschten, sie nicht (mehr) wählen. In der Tat: ‚Ein Grundproblem linker Regierungspolitik (…) ist die Gefahr derDemobilisierung der linken, sozial- und demokratischen Zivilgesellschaft‘.
“(Herbert Schui: „Mit Prozenten siegen oder mit Stimmen von Nichtwähler?“ in Zeitschrift Sozialismus 3/2016)

* Siehe hierzu den Beitrag „Wie die AFD bekämpfen“ auf kommunisten.de

Die marxistischen linke Frankfurt/Rhein-Main lädt ein:

Rote Runde zum Thema:

refugees-welcome-300x223Wir schaffen das - Wer ist eigentlich „wir“?

Ursachen, Folgen und Klasseninteressen der aktuellen Fluchtbewegung

Flüchtende aufnehmen und Fluchtursachen beseitigen

Für eine zivilgesellschaftliche Plattform wider Abschottung und Fremdenfeindlichkeit

  • Wir setzen uns für eine starke Willkommenskultur ein und lehnen Lösungen ab, die auf nationale Ausgrenzung und eine gewalttätige Abschottung an den Grenzen Europas setzen.
  • Wir unterstützen das Recht von Menschen zu gehen - ohne Unterscheidung, ob sie vor Krieg, Umweltzerstörung oder Armut fliehen.
  • Wir fordern eine Stärkung des Asylrechts und seine Ergänzung durch ein Migrationsrecht, das sich an den Menschenrechten und nicht am wirtschaftlichen Nutzen orientiert.
  • Wir drängen auf eine Abkehr von der herrschenden Zerstörungsdynamik und engagieren uns für ein solidarisches Europa.

Montag den 22.02.16
18:00 – 20.00 Uhr
DGB Haus Frankfurt a.M.
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
Clubraum 2

Die marxistische linke unterstützt den Aufruf

Flüchtende aufnehmen und Fluchtursachen beseitigen

Weitere Informationen: www.recht-auf-willkommen.de/startseite.html

Im Anhang:
Das deutsche Kapital und die Flüchtlingskrise
aus www.sozialismus.info

Weitere Beiträge ...

Schulden, Schulden und wie weiter – wer zahlt für die Corona-Krise?
2. ISM-Forum am 30. November um 18 Uhr

ISM Forum Schulden

 Mit der Corona-Pandemie ist in der Bundesrepublik die Schwarze Null gefallen – die Ausnahmeklausel wird wohl auch 2021 noch wirksam bleiben. Milliardenschulden werden aufgenommen, um Betriebe, Arbeitsplätze und Einkommen zumindest mittelfristig zu stützen. Die Frage, auf wessen Schultern die Finanzierung gestemmt werden wird, ist jedoch noch offen.
Diskussion mit Cansel Kiziltepe (MdB, SPD), Lisa Paus (MdB, Grüne), Axel Troost (DIE LINKE)
weitere Infos hier

++++++++++++++++++++++++++++++++

Save the date: 50 Jahre MSB Spartakus - 12. Juni 2021 in KölnMSB konstituiert

Liebe Freundinnen und Freunde, wir möchten Euch einladen:

Am 22. Mai 1971 wurde der Marxistische Studentenbund Spartakus (MSB) in Bonn gegründet. Er war in den 1970ern und 1980ern einer der einflussreichsten Studierendenverbände, in dem sich mehrere tausend Studentinnen und Studenten organisierten. Im Mai 2021 wird dieses Ereignis fünfzig Jahre her sein. Wir nehmen es zum Anlass, zu einer Wiederbegegnung einzuladen.
Weiterlesen

++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Kommentar

Luftfilter in alle Klassenzimmer statt Kampfjets und Killerdrohnen für die Luftwaffe

Luftfilter in alle Klassenzimmer statt Kampfjets und Killerdrohnen für die Luftwaffe

26.11.2020: Lüften statt Luftfilter, empfehlen die Kultusminister, denn die Anschaffung von Luftfiltern für alle Klassenzimmer würde "Unsummen verschlingen". Unsummen verschlingen die neuen Waffenprojekte, die der Hausha...

weiterlesen

marxistische linke - Partnerin der Europäischen Linken

Auch 2021: Keine Stimme der AfD

Auch 2021: Keine Stimme der AfD

28.11.2020: Die faschistische AfD plant ihren Parteitag und die Tagesschau vom 10.11.20 informiert: "CDU und Linke haben ihre Parteitage wegen der Pandemie bereits verschoben. …. Die AfD habe unterdessen auch ein Corona-...

weiterlesen

Videos

Hevrin Khalaf: 'Jasmin von Syrien'

Hevrin Khalaf: 'Jasmin von Syrien'

Am 15. November 2020 wäre Hevrin Khelef 36 Jahre alt geworden. Sie wurde am 12. Oktober 2019 von türkeitreuen, dschihadistischen Milizen auf der Autobahn M4 in Nordsyrien getötet. Ein BBC Arabic Video mit englischen Unte...

weiterlesen

Dossier "Linke Strategien"

Im Dossier "Linke Strategien" sind Artikel zusammengestellt, die auf kommunisten.de in verschiedenen Rubriken erschienen sind und sich mit Fragen linker Strategie, Neuformierung der Linken, etc. befassen.

Zum Dossier


EL Star 150

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.