Debatte: Archiv der bisherigen Diskussionsbeiträge über das Positionspapier

84 Genossinnen und Genossen der DKP haben in dem von ihnen verfassten Positionspapier "Den Gegenangriff organisieren – die Klasse gegen den Kapitalismus und für den Sozialismus mobilisieren!“ eine Reihen von Thesen zu den Aufgaben einer revolutionären Partei veröffentlicht, die in einigen Punkten nicht der aktuellen Programmatik der DKP entsprechen.

Auf dem Portal www.kommunisten.de wurde über mehrere Monate hinweg eine intensive Debatte über das Papier geführt. Ziel war, gemeinsam zu erarbeiten, welche Punkte des Papiers einer vertiefenden Debatte bedürfen und wie wir im Vorfeld des 19. Parteitags eine Verhärtung von Plattformen vermeiden und stattdessen zu einem gemeinsamen Ringen um eine klare Analyse und eine realistische Handlungsorientierung gelangen können.

Eine Autorengruppe der Unterzeichner hat das Positionspapier nun überarbeitet und zur Veröffentlichung an die Redaktion gesendet.

Die Redaktion sieht damit die Diskussion über dieses Papier auf dem Portal als beendet an. Sie bedankt sich bei allen Diskussionsteilnehmern.

46 Diskussionsbeiträge sind als Reader im PDF-Format zusammengefasst worden.

Auf seiner 9. Tagung am 23./24. Januar 2010 hat der Parteivorstand der DKP beschlossen, die vom Sekretariat vorgelegten Politischen Thesen zur Grundlage eines breiten und intensiven Diskussionsprozesses in der gesamten Partei zu machen.

Zur aktuellen Diskussion über die Politischen Thesen.

Titelfilter     Anzeige # 
# Beitragstitel Datum
41 Alles, was hier und heute erreichbar scheint, ist den Autoren verdächtig (Bernd Bücking) 21.10.2009
42 Eine Position, die wir als Kommunisten einnehmen sollten (Tunia Erler) 21.10.2009
43 Das Parteiprogramm ist viel zu lang (Ilja Richter) 21.10.2009
44 Meine Gedanken zum Diskussionsentwurf (Carli Trauth) 21.10.2009
45 Die Quellenangaben für die isw - Zitate im Positionspapier 20.10.2009
46 Wem nützt eigentlich das 84er-Papier? (Volker Metzroth) 20.10.2009
47 „Den Gegenangriff organisieren ..“ – aber wie werden die Betroffenen selber aktiv? (Klaus Köhler/Walter Herbster) 16.10.2009
48 Den Gegenangriff organisieren- mit fehlerhafter Analyse und falschen Schlussfolgerungen? (Frank Dähler) 15.10.2009
49 Kein Widerspruch zum Programm und Statut der DKP (Herbert Münchow) 15.10.2009
50 Braucht die DKP eine neue strategische Orientierung? (Willi Gerns) 15.10.2009
51 Das Ziel ist die Erarbeitung von Übereinstimmung (Jürgen Lloyd) 14.10.2009
52 Nicht überall wo Sozialismus drauf steht, ist auch Sozialismus drin! (Bernd Müller-Weathersby) 14.10.2009
53 Antwort an Robert Steigerwald (Patrik Köbele) 14.10.2009
54 Anstatt Eigensinn: Diskussion und Solidarität (Louis Berger) 14.10.2009
55 Anmerkungen zu einem „Ratschlag“ an die Partei, zur Vorbereitung ihres Parteitags gedacht! (Robert Steigerwald) 13.10.2009
56 Wir brauchen einen langen Atem und revolutionäre Geduld! (Gerd-Rolf Rosenberger) 12.10.2009
57 Notwendiger Selbstverständigungsprozeß innerhalb der DKP (Herbert Münchow) 12.10.2009
58 Grundsätzliches Umdenken über den Kurs der Partei erforderlich (Wolfgang Herrmann) 10.10.2009
59 Zur derzeitigen innerparteilichen Auseinandersetzung (Leander Sukov) 09.10.2009
60 Widerspruch zwischen Anspruch und Wirklichkeit (Hans-Peter Brenner) 06.10.2009
 
Seite 3 von 4

marxist linke Marx Figur 300

marxistische linke traf sich in Frankfurt

marxistische linke traf sich in Frankfurt

27.10.2014: Behindert, aber nicht verhindert durch den Streik der Lokführer, war das bundesweite Treffen der marxistischen linken am 18./19. Oktober in Frankfurt. Wer es schaffte, am Samstag ins Naturfreundehaus in Frankfurt zu kommen, wurde von Thomas Metscher mit einem spannenden Referat zum Thema »Integrativer Marxismus« belohnt. Manchen ist wohl erst im Laufe des Seminars klargeworden, was hinter dem Begriff »integrativ« (4. Attribut in der Langfassung des Vereinsnamens) steckt - und was da in den nächsten Jahren an Theorie- und Strategiearbeit noch zu leisten ist. Und so ist die Äußerung von Thomas Metscher über die marxistische linke - "Eine solche Vereinigung ist in der Tat ganz nach meinem Sinn" - auch als Auftrag zu verstehen.

Weiterlesen...

Verein marxistische linke e.V.

Am 22.02.14 wurde in Berlin der Verein "marxistische linke - ökologisch, emanzipatorisch, feministisch, integrativ" gegründet. In dem Verein arbeiten Kommunist*innen und andere Marxist*innen zusammen.

... weiterlesen


Mediale Hetze gegen das Streikrecht

Mediale Hetze gegen das Streikrecht

27.10.2014: Wenn ich dieser Tage Radio höre, vor dem Fernseher sitze oder Artikel lese, ob in Zeitungen oder im Internet, fühle ich mich um gut 15 Jahre zurückversetzt. Nicht des Themas wegen, aber weil man hier mit einer ähnlich strukturierten Kampagne wie die zur damaligen Vorbereitung des völkerrechtswidrigen Angriffskriegs auf Jugoslawien konfrontiert ist. Die Bösen sind nur jetzt nicht die Serben, sondern streikende Eisenbahner und Piloten, die Inkarnation des Bösen heißt aktuell nicht Milosevic, sondern Weselsky.  Bürgerliche Politiker, Unternehmerverbändler und Journalisten  sogenannter Leitmedien bezeichnen Streiks als „Erpressung“ und „Geiselnahme“, das Ausüben eines Grund- und Menschenrechts wird verbal schwersten Verbrechen gleichgesetzt. Da wird angeblich ganz Deutschland lahm ...

Weiterlesen...

Hamma Hammami zu den Wahlen in Tunesien

Hamma Hammami zu den Wahlen in Tunesien

26.10.2014: Mit einem Monat Abstand finden in Tunesien zwei wichtige Wahlen statt: die Parlamentswahl am 26. Oktober und der erste Wahlgang der Präsidentenwahl am 23. November. Für die Parlamentswahl wurden 13 000 Kandidaten auf 1320 Listen nominiert, die um die 217 zu vergebenden Mandate für das künftige tunesische Parlament konkurrieren. Für die Präsidentenwahl hat die Unabhängige Wahlkommission die Kandidatur von 27 Bewerberinnen und Bewerbern, darunter die des Kommunisten Hamma Hammami für die „Volksfront“, bestätigt.

Das nachfolgend wiedergegebene Interview erschien in der französischen kommunistischen Tageszeitung „ Humanité “ vom 14. Oktober 2014.

Weiterlesen...

 banner report98 300


 isw-seminar 2014 300


isw anzeige 150


 

america21 quer 150



Banner

 


unite logo

UZ PK 150

Die Wochenzeitung der DKP

Jetzt Probe-Abo bestellen


 

Empfohlene Links

Unsere Zeit

Die Wochenzeitung der DKP bringt aktuelle Informationen und spannende Analysen aus erster Hand.

Marxistische Blätter
Die der DKP verbundene Zeitschrift für marxistische Theorie und Politik erscheint alle 2 Monate.

SDAJ

Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ)

SolidNet

Info- und Nachrichtenportal internationaler KPen.